Politik in der arabischen Welt

Das politische Kriterium spielt in der arabischen Welt zusätzlich eine sehr wichtige Rolle. Die Gesamtheit der arabischen Liga und deren Siedlungsgebiete gehört einer politischen Richtung an, die sich bis heute sehr stark entwickelt hat. Unter anderem zählt die arabische Liga als eine Art politische Bewegung. Aber auch die Araber zählen zu den Kriterien, die in diesem Bereich abzudecken sind.

Beide Begriffe ähneln sich sehr, sind allerdings nicht identisch. Im Gegenteil, denn de arabischen Minderheiten sind bis heute in den meisten Ländern zu finden. Die Mitglieder der arabischen Liga sind vor allem in der Türkei und dem Iran zu deuten. Diese werden von der Mehrheit der arabischen Welt besiedelt und zählen zu dieser Richtung. Die Nationalisten sind ebenfalls sehr nennenswert. Gerade im arabischen Vaterland gehören diese an, die meistens in den tiefen, iranischen Provinzen zu finden sind. Die politischen Richtungen gehen in der arabischen Welt weit auseinander. Je nach Region können sich verschiedene Kriterien wiederfinden lassen, in denen die meisten Gebiete zu der arabischen Liga angehören. Allerdings sind noch wenige Regionen ohne eine Regierung der arabischen Liga. Diese stehen ohne Kriterium dar und versuchen sich weiterhin in die arabische Welt zu integrieren. Mittlerweile zählt sogar Malta zu der arabischen Welt.

Des Weiteren hat die arabische Welt gerade in Sachen Politik einen gemeinsamen Traum. Alle Versuche, den Panarabismus zu stellen sind bisland gescheitert. Allerdings haben einige Vordenker in der Neuzeit die Bewegungen der arabischen Welt vorgelegt. Die Eingangsbewegungen der Welt und die palästinensischen Revolutionen waren schon vor vielen Jahren bekannt. Zusätzlich zählt sogar die Zusammenfassung des Nahostkonfliktes zu den bekannten Geschichten in der Politik der arabischen Welt.